FellnasenBande
Archer: Gewichtsabnahme & Atemnot

 
Grund der Gewichtsabnahme & Atemnot
Problem:  Er kommt aus dem TH Trier, wo seine Rattenkumples an Atemwegserkrankungen gestorben
                waren.

Er kam hier mit einer auffälligen Lunge an, welche in Abständen mit AB und Homöopathie behandelt wurde. Bisher war sein Allgemeinbefinden nie beeinträchtigt, er war immer topfit.
Nun ist er seit einigen Tagen "still", also ich höre nix mehr und der TA beim Abhören der Lunge erstaunlicherweise auch nicht. Er hatte die ganze Zeit eine "rauhe" Lunge (Bezeichnung vom TA).

An einem Tag bekam er eine akute Atemnot. Er bekam oral Cortison.
Am nächsten Tag wieder das Gleiche, diesmal hat der TA ein Cortisonpräparat gespritzt.
Er macht wieder einen guten Eindruck, aber er hat sehr häufig Schluckauf-Anfälle.

Natürlich könnte man vom Gesamtbild von einer defekten Lunge ausgehen, die nun zur Atemnot führen
könnte, aber mir passt dies nicht so richtig in sein Verhaltensmuster. Die Lunge war frei, besser gesagt, es
war nichts zu hören...was leider nichts heisst, denn aus mehreren Erfahrungen heraus, wie z.B. bei Benni mit
der kaputten-war absolut nichts zu hören und trotzdem voll geschädigt- oder aktuell bei Pixie mit der
tumorösen Lunge.
Archer hat keine Flankenatmung.
Ich habe so ein dumpfes Gefühl, dass da zusätzlich noch etwas anderes ist, dass ihm etwas zuschwillt oder so?
....
Und er nimmt ab und seine Augen scheinen mir ein bisschen zu groß.
Das ist doch verrückt, er wirkt rein äußerlich so gesund, keine Atemgeräusche, keinerlei erschwerte Atmung, glatt anliegendes geschmeidiges Fell....so völlig normal....würde man nicht anhand des Gewichtes sehen, dass etwas nicht stimmt.
....
Bei erneuter Kontrolle beim TA: etwas war  im Bauchraum zu ertasten...

Ich komme mit dem Zufüttern kaum hinterher....er ist immer hungrig.
Sein Gewicht schwankt am Tag um die +/- 15g er hält es aber um die 445g *freu*

Zudem muß er jetzt andere Kalorienbomben bekommen. Er hatte notgedrungen vom TA Nutrical verordnet
bekommen (damit man überhaupt schnell was erreicht, da kam es auf Nebenwirkungen nicht an), welches
ich mit Mehrkornbrei und Fruchtzwerge mische. Die Nutricaltube ist innerhalb einer Woche fast leer und als
Dauerfressbombe ja auch nicht gerade geeignet...hmm...

....
Eins Tages fing er schlagartig zu Knattern an, nimmt wieder stark ab, ist sehr schlapp.
Medikamente, die man spritzen oder oral geben kann, schlagen überhaupt nicht an...so gar kein bisschen
(AB, Bisolvon, Entwässerung, Cortison). Ein letzter Versuch ist Medikamente inhalieren.
Da er ein "Risikopatient" ist, wird beim TA täglich 15-20min inhaliert. Zusätzlich bekommt er eine Art
"Nasenspülung" (Membrana wird auf die Nasenlöcher getropft, er zieht dieses beim Einatmen ein).

...
Hat alles nichts geholfen, er mußte gehen :(
Wenn man den Befund liest, ist auch klar, warum hier keine Medis haben helfen können und warum er
nicht zugenommen hat.  Befund


 
Copyright by Franziska

 
 
 
 
Home
oder
zurück