FellnasenBande
Obduktionsbericht von Epona

 
Befund:
In der Brusthöhle befand sich eine ca. walnussgroße, weiße Umfangsvermehrung kranial des
Herzens, die das Lungenparenchym nach kaudal verdrängte und komprimierte. Die Schnittfläche war
speckig-weiß und zum Teil zerfließlich. Die Leber und die Nieren waren mittelgradig akut gestaut.
Der Magen war mit einer brauner, breiiger Ingesta gefüllt. Der Enddarmkot war tierspezifisch geformt.


Bei der pathologisch-histologischen Untersuchung stellte sich die Umfangsvermehrung in der
Brusthöhle als ein malignes Lymphom dar. Die Lunge zeigte eine hochgradige akute
Stauungshyperämie, ein mittelgradiges alveoläres Ödem und herdförmige Schaumzellaggregate.
Die Leber wies eine mittelgradige akute Stauungshyperämie und eine mittelgradige, einfache,
kleintropfige Verfettung auf. Die Nieren waren mittelgradig akut gestaut. Das Ovar wies
unterschiedliche Funktionskörper auf. Uterus, Magen, Dünn-, Dickdarm, Nebennieren, Hypophyse,
Herz und Gehirn waren ohne besonderen pathomorphologischen Befund.


Beurteilung: Die Krankheitsursache der euthan. Ratte ist ein malignes Lymphom im Brustkorb, das
wahrscheinlich vom Thymus und/oder einem mediastinalen Lymphknoten ausgeht. Es wurden keine
endokrinen Veränderungen festgestellt, die die Obesitas erklären könnten.




 
Copyright by Franziska

 
 
 
 
Home
oder
zurück